Suche nach verlorenen Gräbern

In vier Wochen beginnt die CeBIT und mit wachsender Nervosität sinkt gleichzeitig meine intellektuelle Fähigkeit, mich produktiv mit anderen Themen zu beschäftigen. Daher wird mein Blog in den nächsten vier Wochen nur sporadisch bespielt. Gleichwohl habe ich gestern Abend, angeregt durch Recherchen zu John Cornford (über den ich einen längeren Text plane), auf Youtube nach Videos zu den Internationalen Brigaden gesucht.imageIch möchte Euch hier eines meiner gestrigen Fundstücke empfehlen, eine kanadische Dokumentation, die sich mit einem Aspekt befasst, den ich in meinen ersten Beiträgen zu den Internationalen Brigaden schon habe anklingen lassen: das vollständige und spurlose Verschwinden von Menschen, die für das Gute und Richtige einstanden, damit aber auf der Seite der Verlierer standen. Der Film macht sich auf die Suche nach den Gräbern der gefallenen kanadischen Freiwilligen der XV. Internationalen Brigade. Um es vorwegzunehmen: er hat sie nicht gefunden.

Aus dem Film habe ich gelernt, dass es überhaupt nur ein einziges individuelles Grab eines gefallenen Internationalen gibt, das 1938 in einer abgelegenen Bergregion angelegt wurde und vermutlich nur deshalb die Geschichtsklitterungen der Franco-Zeit überstehen konnte.  Alle anderen der vermutlich knapp 10.000 Toten sind verschwunden oder namenlos in kaum markierten Massengräbern verscharrt. Erst in jüngster Zeit gibt es in Spanien Bemühungen, „den Menschen ihre Würde und ihren Namen zurückzugeben“, wie es an einer Stelle im Film heißt.

Die Dokumentation wurde auf Youtube erst 2015 hochgeladen und heißt „Die verlorenen Gräber der Internationalen Brigaden“. Sie kann hier angeschaut werden.  45 Minuten, die sich lohnen.

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s